VERMÖGENSPOOL – Finanzierung ohne Banken – 08.11.2016

___________________________________________________________________

VERMÖGENSPOOL – Finanzierung ohne Banken – ohne Zinsen – mit Wertsicherung

___________________________________________________________________

„Geld haben und Geld brauchen – beides ist oft ein Tabu. Lasst uns doch einfach mal sagen: es ist gut, dass manche Menschen Geld haben und es ist gut, dass es Menschen gibt, die sinnvolle Projekte umsetzen – auch wenn sie kein Geld haben. Ein Vermögenspool bringt beide zusammen.“

Der genossenschaftliche Vermögenspool ist eine zins- und mietfreie Finanzierungsform, die in konkreten Projekten zur Anwendung kommen kann. In einem Vermögenspool fließen die Beiträge von Menschen zusammen, die ein sozial sinnvolles Wirtschaftsprojekt unterstützen, um die Anschaffung von Grund, Gebäuden, die Errichtung oder Sanierung von Gebäuden sowie den Bau von Energie- und sonstigen Anlagen für wichtige menschliche Bedürfnisse zu ermöglichen. Die Fördergemeinschaft aller AnlegerInnen hält den Pool im Fluss. Beiträge können auch wieder entnommen werden und neue Einlagen werden eingeladen. Dadurch wird ein vom Bankensystem unabhängiger, alternativer, zinsenloser, den Wert erhaltender, legaler Vermögenskreislauf geschaffen.

Rechtsanwalt Markus Distelberger hat einen juristisch fundierten Vertragstext ausgearbeitet, der als solide Grundlage für die Errichtung eines Vermögenspools dient.

An diesem Abend wird er uns bei der PARCADEMY den VERMÖGENSPOOL in einem Impulsvortrag näher bringen. Er wird erklären, was genau das ist, wie er funktioniert, wofür er verwendet werden kann und warum der Vermögenspool eine geniale Alternative zu herkömmlichen Anlageformen ist.

www.vermoegenspool.at

__________________________________________________________________

markus

Dr. Markus Distelberger

ist …

  • Rechtsanwalt, Mediator, Erwachsenenbildner
  • Moderator und Organisator von jährlichen internationalen Open Space Symposien zu politisch-wirtschaftlich-philosophischen Themen
  • Berater von „Baugruppen“ und anderen Gemeinschafts- und Alternativprojekten
  • Initiator und Gründer von diversen Alternativprojekten
  • Gründung des gemeinschaftlichen Wohnbauprojektes Dörflein (1984) in Herzogenburg in welchem er mit seiner Familie seit 1987 wohnt
  • Mitgründung und Mitarbeit beim Österreichischen Wohnbund (Organisation für Selbsthilfe im Wohnbau)
  • Mitarbeit als juristischer und organisatorischer Berater beim Forschungsprojekt F 1152 „Modellversuch zur Beratung von Wohnbauselbsthilfegruppen“ (1987-1991)
  • Gründung der Lernwerkstatt Herzogenburg (jetzt Pottenbrunn), einer Gemeinschaftsintitiative von Eltern zum Betrieb einer neuen Art von Schule für autonomes und freies Lernen der Kinder (1990)
  • Im Rahmen von 30 Jahren rechtsanwaltlicher Tätigkeit Beratungen, Vertragsgestaltungen, Vertretungen bei Behörden, etc. für schätzungsweise 50-60 „Baugruppen“ und für ähnliche Initiativen
  • Mehrjähriger Obmann des Talentetauschkreises Niederösterreich
  • Gründung des 7 Generationen Netzwerkes und seit 2004 Organisation und Moderation dessen internationaler Open Space Symposien www.7generationen.at
  • Gründung der Gemeinschaftsinitiative „Garten der Generationen“ Herzogenburg www.gartendergenerationen.net
  • Entwicklung des alternativen zins- und mietfreien Finanzierungskonzeptes „Vermögenspool“

 

___________________________________________________________________

Dienstag | 08.11.2016 | 19:00 Uhr

Eintritt frei!
Austritt: Freiwillige Spende

UnternehmerInnenzentrum Rochuspark
Erdbergstraße 10, 1030 Wien

___________________________________________________________________