Was bleibt von der Klimakonferenz in Paris – 19.01.2016

___________________________________________________________________

FAKTENCHECK ENERGIEWENDE

Was bleibt von der Klimakonferenz in Paris

___________________________________________________________________

Das überraschende Ergebnis der UN-Klimakonferenz (COP21) Ende vergangenen Jahres in Paris ist für viele klima- und energiepolitischen Akteure ein Meilenstein in der internationalen Klimapolitik. Die Staatengemeinschaft einigte sich auf das Ziel, die Erderwärmung jedenfalls unter zwei Grad Celsius zu halten und strebt die Begrenzung auf 1,5 Grad Ceslius an. Zugleich haben die meisten der 190 teilnehmenden Staaten nationale Bekenntnisse vorgelegt, wie sie die Treibhausgase reduzieren wollen. Diese nationalen – noch nicht ausreichenden – Anstrengungen werden nun alle fünf Jahre angepasst.

Damit ist es jedoch nicht getan beim Klimaschutz.

Ernsthafte Bemühungen gehen Hand in Hand mit dem schrittweisen Ausstieg aus der Nutzung von Kohle, Erdöl und Erdgas. Dies betrifft nahezu alle Lebensbereiche und bedeutet auch einen kulturellen Wandel.

Doch wie kann die Klimaschutzbewegung nach Paris alle Menschen auf diesem Weg mitnehmen? Woran scheitert es derzeit noch? Warum nehmen viele das Problem noch nicht wirklich ernst?


Christiane Brunner

(NR-Abgeordnete der GRÜNEN) wird als langjährige Teilnehmerin der UN-Klimaverhandlungen über die Ergebnisse und die Bedeutung des Klimagipfels in Paris berichten.

Im Vorfeld der Klimakonferenz entkräftete der von Erneuerbare Energie Österreich und Klimafonds herausgegebene „Faktencheck Energiewende“ zum zweiten mal die wichtigsten Mythen zum Klimaschutz und der Energiewende. Vom Klimawandel, „den es eh schon immer gegeben hat“, über die „überbordende Subventionen für erneuerbare Energie“ bis hin zur „Chancenlosigkeit von Ökostrom am globalen Markt“ …


Georg Günsberg

wird die wichtigsten Argumente vorstellen und mit uns erörtern.

___________________________________________________________________

CHRISTIANE BRUNNER

ist seit 2008 Nationalratsabgeordnete und Sprecherin für Umwelt, Klimaschutz und Energie, und Tierschutz. Seit 2009 ist sie auch Vorsitzende des parlamentarischen Umweltausschusses.

GEORG GÜNSBERG

ist in Wien tätiger Politik- und Strategieberater mit Schwerpunkt Energie und Klimaschutz. Als Teil des internationalen Expertennetzwerks der Association for the Study of Peak Oil and Gas setzt er sich unter anderem mit der Entwicklung der Verfügbarkeit und den Kosten fossiler Energie auseinander. Er ist Autor des Faktencheck Energiewende und schreibt regelmäßig über Themen der Energiewende in seinem guensblog

___________________________________________________________________

Wir freuen uns auf Euch und Eure zahlreichen BegleiterInnen.

Alles Liebe und alles anders gedacht

Das PARCADEMY Team
Felix Frey | Philipp Rodleitner | Robert Six

___________________________________________________________________

Eintritt frei!
Austritt: Freiwillige Spende

Dienstag | 19.01.2016 | 19 Uhr
UnternehmerInnenzentrum Rochuspark
Erdbergstraße 10, 1030 Wien

___________________________________________________________________