Merken leicht gemacht – 12.02.2013

___________________________________________________________________

MNEMOTECHNIK – Merken leicht gemacht

___________________________________________________________________

Wie hieß der Schauspieler noch einmal? Der mit der Nase?

Mnemotechniken sind Merktechniken, die jedes halbwegs gesunde Gehirn in einen saugstarken Schwamm verwandeln können. Denn hat man die Methoden der Mnemotechnik einmal verinnerlicht, kann man sich mit ihrer Hilfe theoretisch alles merken; egal, ob Vokabeln, Tabellen, Gedichte oder die Titel aller je erschienenen Beatles Nummern – chronologisch und alphabetisch.

Die Mnemotechnik ist seit mehr als 2000 Jahren eine unerreichte Lernhilfe. Umso mehr erstaunt es, dass sie nicht (mehr) an Schulen und Universitäten unterrichtet wird. Das ist, als verlernten wir plötzlich das Schreiben und wären gleichzeitig furchtbar stolz über die Erfindung der Höhlenmalerei. Wir leben also im Informationszeitalter, bewegen uns aber auf Einbäumen durch die Informationsflut. Mnemotechniken sind Speedboat und Luxusliner in einem – und machen das Lernen definitiv unterhaltsamer als ein mittelmäßiges Partywochenende.

___________________________________________________________________

Felix Frey

einer der Mitbegründer der PARCADEMY, Jahrgang 1972, hat Betriebs- und Produktionswissenschaften an der ETH Zürich studiert, danach 7 Jahre in der Internet Startup Szene in München verbracht bevor er nach Österreich zurückgekommen ist und dort vor 6 Jahren auf das Coaching- und Trainingsmetier umgesattelt hat. Als Mitinitiator der Parcademy bezeichnet er sich manchmal selbst als „Seminarjunkie“ und wird ein „Best of“ seiner Trainingserlebnisse an diesem Abend erlebbar machen.

___________________________________________________________________

Kommentare ( 0 )

    Kommentar hinterlassen

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *